Panne im Impfzentrum: Kinder bekommen Impfstoff von Moderna statt Biontech

In Nordrhein-Westfalen kam es in einem Impfzentrum im Kreis Olpe zu einer Panne. Dort sind Kinder entgegen der bestehenden Zulassung mit dem Impfstoff des Unternehmens Moderna geimpft worden. Bisher ist in der EU für Kinder aber nur der Impfstoff von Biontech/Pfizer zugelassen. Jetzt erstatten die Eltern Anzeige.

Im Impfzentrum des Kreises Olpe in Nordrhein-Westfalen haben am Sonntag mehrere Kinder den Impfstoff von Moderna gespritzt bekommen – obwohl für sie bisher nur das Mittel von Biontech zugelassen ist. "Die Eltern der betroffenen Kinder wurden sofort über den Vorfall informiert", teilte der Kreis mit.

Nach Angaben des NRW-Gesundheitsministeriums sind drei Kinder von der Panne betroffen. "Nach den dem MAGS vorliegenden Informationen geht es den betroffenen Kindern gut und bisher sind keine Nebenwirkungen erkennbar", hieß es in Düsseldorf. Die Kreisverwaltung berichtete nach internen Prüfungen am Nachmittag, die drei Kinder seien sieben, zehn und elf Jahre alt.

Panne im Impfzentrum fiel Fachangestellten selbst auf

Im Gespräch mit der ärztlichen Leitung des Impfzentrums sei ihnen mitgeteilt worden, dass für den Impfstoff Moderna die Zulassung für Kinder bei der Europäischen Arzneimittelagentur beantragt sei. KameraOne Welpe sollte eingeschläfert werden – nun lernt er bei seinen neuen Besitzern das Laufen  

Quelle: Den ganzen Artikel lesen