Können Drahtstücke enthalten: Edeka ruft Backwaren mit Haselnüssen zurück

Der Einzelhändler Edeka ruft mehrere Backwaren mit Haselnüssen zurück. Aufgrund eines Fehlers bei einem Lieferanten kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in einigen Produkten Drahtstücke befinden.

Edeka informiert über einen Rückruf von Linzerartikel und Feinbackwaren mit Haselnüssen der K&UBäckereigruppe (K&U, Marktbäckerei, Bäckerhaus Ecker). Aufgrund eines Fehlers beim Lieferanten von Haselnüssen kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich vereinzelt Drahtstücke in den Produkten befinden. Kunden, die einen oder mehrere der unten genannten Artikel gekauft haben, werden vor dem Verzehr gewarnt, es können Verletzungen entstehen.

Rückruf bei Edeka: Betroffene Waren in fünf Bundesländern verkauft

Die betroffenen Produkte wurden in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland, Südhessen und Teilen Bayerns in den Verkaufsstellen der Bäckereigruppe, an Bäckerei-Bedienungstheken und in Lebensmittelmärkten von Marktkauf, Edeka und nah & gut angeboten. Zunächst berichtete "produktwarnung.eu".

Betroffen sind folgende Produkte:

  • Linzertorte 600g verpackt
    Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 21.03.2021
  • Linzerherz 125g verpackt
    Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 26.02.2021
  • Lose verkaufte Backwaren
    Linzerschnitte, Wickelkranz, Nusskranz, Wiener Kranz, Nusscremetorte und Nussi Sand-Rührkuchen
  • In den Märkten ist betroffen:
    Mit Herz gemacht – Linzerschnitte 500g (verpackt und mit Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 21.03.2021).

Sowohl Edeka Südwest als auch die zum Unternehmensverbund gehörende K&U-Bäckereigruppe haben vorsorglich alle betroffenen Artikel aus dem Verkauf genommen. Kunden können die Artikel gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Kassenbon in der Verkaufsstelle bzw. im Markt zurückgeben.

Polarwirbelsplit kündigt sich an: Deutschland droht sibirische Kälte

The Weather Channel Mögliche Spaltung steht kurz bevor: Polarwirbelsplit kündigt sich an: Deutschland droht sibirische Kälte

Ausgangssperren ab 20 Uhr und Homeoffice-Pflicht: Lauterbach für härtere Maßnahmen

glomex Nach Lockdown-Verlängerung: Ausgangssperren ab 20 Uhr und Homeoffice-Pflicht: Lauterbach für härtere Maßnahmen

Quelle: Den ganzen Artikel lesen