Knabbern und Abnehmen: Vier gesunde abendliche Snacks – Heilpraxis

Abendsnacks in gesunden Varianten

Die abendliche Snacks beim Entspannen auf dem Sofa können schnell zu überschüssigen Pfunden führen und jegliche gesunden Ernährungsvorsätze zunichte machen. Die Ernährungsexpertin Anna Taylor von der Cleveland Clinic (USA) empfiehlt daher vier gesunde Alternativen zu Chips und Co, mit denen der Abendsnack zu einer Bereicherung für die Gesundheit wird.

Oft sind die abendlichen Snacks eher ungesund und sie können die Ernährung aus dem Gleichgewicht bringen, erläutert Anna Taylor. Doch gebe es durchaus einige leckere, gesunde Snack-Optionen, die auch für die Abendstunden geeignet sind. Vier Tipps für gesunde Abendsnacks hat die Ernährungsexpertin in einem aktuellen Beitrag zusammengestellt.

Zartbitterschokolade mit getrockneten Aprikosen und Tee

Die Empfehlung mag etwas exotisch klingen, ist laut Taylor jedoch ein besonderes Geschmackserlebnis. „Ich liebe es, nachts an einer Tasse heißem koffeinfreien Earl Grey zu nippen und zu lesen“, so Taylor. Der Tee könne mit einem Spritzer ungesüßter Mandelmilch ergänzt werden. Dazu seien eine kleine Portion Schokolade (rund 14 Gamm) mit mindestens 86 Prozent Kakaogehalt sowie drei getrockneten Aprikosen eine gute Abrundung.

Durch den intensive Geschmack der Bitterschokolade werde der Heißhunger auf Süßes beruhigt, ohne Appetit auf mehr zu machen, und die Aprikosen liefern etwas Kalium als Bonus, wobei sich der Geschmack der Aprikosen und der dunklen Schokolade gut ergänze.

Cremige Nussbutter (dunkle Schokoladenstückchen optional)

Ebenfalls ein köstlicher Snack ist ein Löffel Mandelbutter direkt aus der Tiefkühltruhe, so Taylor. Hierfür werde ein gehäufter Löffel ungesüßter Mandelbutter mit Wachspapier bedeckt und in ein Gefrierfach beziehungsweise die Tiefkühltruhe gelegt.

„Wenn das nächtliche Hungergefühl einsetzt, füllt Sie der Snack mit gesunden einfach ungesättigten Fetten ohne die Kohlenhydrate, die man in Chips findet”, so die Ernährungsexpertin. Wer es gerne etwas süßer hätte, könne der Mandelbutter ein paar dunkle Schokoladenstückchen hinzufügen.

Geröstete Kichererbsen

Dieser Snack braucht ein wenig mehr Vorbereitung. So müssen die Kichererbsen zunächst abgespült werden, dann abtropfen und anschließend trocken getupft werden. Danach werden sie mit einem Esslöffel Olivenöl sowie einer Prise Kreuzkümmel, Chilipulver, Knoblauchpulver und Cayennepfeffer vermischt und in einlagiger Schicht auf einem Backblech verteilt. Dies kommt bei rund 200 Grad in den Backofen, wo die Erbsen für etwa 20 Minuten rösten.

Die gerösteten Kichererbsen sind ein süchtig machender, köstlicher Snack, den Sie daher vor dem Genuss unbedingt portionieren sollten, mahnt Taylor.

Cashewbutter auf Apfelscheiben

Äpfel sind an sich schon ein gut geeigneter gesunder Snack, allerdings manchen zu langweilig. Hier sei es „an der Zeit, kreativ zu werden – versuchen Sie, Apfelscheiben mit einem Aufstrich aus Cashewbutter, Kokosnuss, Chiakernen, gemahlenem Leinsamen und Zimt“, so die Ernährungsexpertin.

Ein Snack aus Cashewbutter auf Apfelscheiben sei genau das Richtige gegen den Heißhunger und liefere gleichzeitig viele herzgesunde Fette. Diese gesunden Fette sind der perfekte Abendsnack, da sie zu einer Erhöhung des Serotoninspiegels beitragen, was für einen besseren Schlaf sorgt und gleichzeitig den Heißhunger auf Zucker dämpft, erläutert Taylor.

Und „nichts passt besser zu Äpfeln und Cashewaufstrich als Kräutertee“, so die Ernährungsexpertin weiter. Sie empfiehlt zu den Äpfeln beispielsweise Kurkuma- oder Zimttee mit einem Schuss ungesüßter Mandel- oder Kokosmilch.

„Wenn Sie das nächste Mal den Drang verspüren, nachts mit Kalorien zu prassen, sollten Sie diese Optionen in Betracht ziehen. Sie werden Ihren Körper nähren, ohne Ihrer Ernährung zu schaden“, resümiert die Expertin. (fp)

Autoren- und Quelleninformationen

Quelle: Den ganzen Artikel lesen